Festspiele Zürich Sujet nominiert

Bild: Remo Ubezio (Atelier Ubezio) für die Kampagne der Festspiele Zürich 2018.

Bild: Remo Ubezio (Atelier Ubezio) für die Kampagne der Festspiele Zürich 2018.

Das Van Gogh-Sujet unserer Festspiele Zürich 2018-Kampagne "Kreativer Wahnsinn" wurde für die kommende Spezial-Ausgabe des Lürzer's Archiv nominiert.

Mit der Kampagne, der Darstellung der Beiträge auf den sozialen Medien und der Website der Festspiele laden wir zum Dialog über persönliche Erfahrungen, Erwartungen, Bedürfnisse und Wahrnehmungen gegenüber der komplexen Thematik ein.
— Alexander Keil, Direktor Festspiele Zürich

Die Kampagne interpretierte in fünf verschiedenen Sujets das Festspielthema «Schönheit / Wahnsinn» mit seinen Unterthemen Schönheitsideal, Selbstoptimierung, kreativer Wahnsinn und pathologischer Wahnsinn. Jedes Motiv griff auf ein bekanntes Kunstwerk, von Botticelli, über Caravaggio, Goya bis hin zu van Gogh, zurück und verortete es heute vor der Kulisse Zürichs. Mit der Mitmachaktion #MiiniFäschtspiil forderten wir die Zürcherinnen und Zürcher auf, ihre eigenen Gedanken zum Motto zu visualisieren, zu teilen, zu zeigen und zu hinterfragen: ihre eigene Schönheit und auch ihren Wahnsinn.

Gratulation Lisa und Remo Ubezio (Atelier Ubezio) und Team Festspiele Zürich für diese weitere Würdigung der Kampagne.

MandateDaniel Frei